Bildung - von Anfang an

Bildung beinhaltet ein Engagement ab der frühesten Kindheit. Schon kleine Kinder entwickeln Forscherdrang, wollen die Welt entdecken und verstehen. Uns ist es wichtig, dieses Interesse zu unterstützen, weswegen wir uns als Netzwerkpartner bei dem Programm „Haus der kleinen Forscher“ engagieren. In der späteren Schulzeit gilt es, das wirtschaftliche und technische Interesse der jungen Menschen und die Berufsvorbereitung zu fördern. Vor allem besteht gesellschaftlicher Handlungsbedarf, was die Berufswahl von Mädchen angeht. Noch immer entscheiden sich viele Mädchen trotz entsprechender Begabung gegen wirtschaftliche oder technische Berufe. Sei es wegen der Erziehung oder durch gesellschaftliche Normen. Hier gilt es, mit entsprechender Förderung nachzusteuern. Projekte wie die „Junior“-Programme des IW Köln, bei dem Schüler sich als Unternehmer versuchen, MINT-Tage, die Technik für Schüler*innen begreifbar machen, oder das QVP-Programm, das es Schulen ermöglicht, einen Qualitätsverbesserungsprozess zu etablieren – all das sind Bausteine, deren Förderung aus unserer Sicht Mehrwert schafft.

Förderprojekte im Bereich der Bildung

RoboNight 2019

Lego ist schon längst kein reines Kinderspielzeug mehr. Der Hersteller der bunten Steine hat in seiner Mindstorms-Serie einen programmierbaren Stein mit Sensoren und Motoren ausgestattet, die es dem Anwender erlauben, Roboter zu bauen, die sowohl einfache als auch komplexe Aufgaben lösen können.

mehr lesen
 

Brainboxen

Eine Rätselkiste, die nur durch Lösen bestimmter Aufgaben geöffnet werden kann. Das war das Projekt, das die Schülerinnen und Schüler am Warndt-Gymnasium in Geislautern bearbeiten durften. Vom 23. bis 27. September haben sie Boxen gebastelt und Rätsel ertüftelt, die sich zusätzlich auch noch an vorgegebenen Nachhaltigkeitszielen orientierten.

mehr lesen

Schülerforschungszentrum Saarlouis

Das Schülerforschungszentrum (SFZ) Saarlouis bietet Schülerinnen und Schülern von der Grundschule bis zur gymnasialen Oberstufe Gelegenheit, selbstständig zu experimentieren und zu forschen. Für die entsprechende Betreuung finanziert die Stiftung ME Saar die Stelle eines Betreuers oder einer Betreuerin, die im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres besetzt wird.

mehr lesen

MINT-Days am Geschwister-Scholl-Gymnasium


Das Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) in Lebach richtete Anfang Juni in Kooperation mit der Universität des Saarlandes und der Stiftung ME Saar ein MINT-Camp aus. Ziel war es, die Schüler durch Experimente in Kontakt mit wissenschaftlicher Forschung zu bringen.

mehr lesen

Bildungspreis der Saarländischen Wirtschaft

Die Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e. V. verleiht seit 2016 jährlich den Bildungspreis der Saarländischen Wirtschaft. Der Preis honoriert außergewöhnliches Engagement und vorbildlichen Einsatz für das Thema Bildung. Um diesen Einsatz nachhaltig zu fördern, zeichnet die VSU herausragende und zukunftsorientierte Beispiele aus der Praxis aus. Damit möchte sie den hohen Stellenwert von Bildung über die gesamte Bildungsbiographie hervorheben und Akteure würdigen, die sich in besonderem Maße für die Zukunft junger Menschen einsetzen. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird von der Stiftung ME Saar finanziert (inklusive aller Zusatzkosten im Rahmen der Preisverleihung wie beispielsweise Imagefilme und Urkunden). 2020 wurde das Konzept des Bildungspreises kurzfristig abgeändert: Es wurden 15 Einzelpreise zu je 1.000 Euro für besonderes Bildungsengagement in Corona-Zeiten vergeben. Auszeichnungen bekamen Institutionen ebenso wie Einzelpersonen.

Mehr lesen